Tradition

Historie

Über 700 Jahre existiert das traumhafte Örtchen an der Elbe jetzt schon. Und anlässlich des 700. Geburtstages im Jahr 2010 ist eigens eine Festschrift erschienen, die Sie sich hier noch einmal anschauen können:

Feuerwehr Fliegenberg-Rosenweide

Retten – Löschen – Bergen – Schützen

Dieses sind die übergeordneten Aufgaben der Feuerwehr für deren Bewältigung alle Kameradinnen und Kameraden bei uns in den regelmäßigen Übungsdiensten ausgebildet werden. Dazu gehören Themen wie die Rettung von Menschen und Tieren, das Löschen von Bränden, die Bergung von Sachwerten und der Schutz von Menschen, Tieren und Sachwerten durch vorbeugende Schutzmaßnahmen.

Doch dieses sind längst nicht alle Themen und Aufgaben, an denen wir in unserer Freiwilligen Feuerwehr hier im Dorf mitwirken. Neben unseren Aufgaben, in denen wir bereits in der Grundausbildung bei Eintritt in den aktiven Dienst ausgebildet werden, übernehmen wir mit unseren knapp 70 aktiven Kameradinnen und Kameraden gerne auch immer wieder weitere Aufgaben im Dorf. So stehen fur uns alle, gemeinsam mit unseren ca. 20 Alterskameraden und den knapp 20 Jugendfeuerwehrmitgliedern, die verschiedensten Termine im Kalender.

Unsere Jugendfeuerwehr sammelt zum Beispiel gleich am Jahresanfang die ausgedienten Weihnachtsbäume ein, unsere Alterskameraden organisieren das Blutspenden in Fliegenberg und unsere aktiven Kameraden organisieren das Osterfeuer, begleiten die verschiedenen Laternenumzuge und übernehmen die Brandschutzerziehung unserer kleinsten Mitburger in der Grundschule und dem Kindergarten in Fliegenberg. Außerdem nehmen wir sowohl in der Jugendfeuerwehr, als auch mit Kameradinnen und Kameraden im aktiven Dienst regelmäßig an verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen teil, um uns mit allen Gleichgesinnten in anderen Orten auszutauschen und zu messen.

Der Einsatz im Dorf hat bereits eine lange Geschichte. Denn unsere Feuerwehr wurde bereits 1878 gegründet und die damals 56 Mitglieder bekämpften die Brände noch mit ihrer Feuerspritze mit Pferd und Wagen. Heute haben wir für unsere Aufgaben nicht nur ein Löschgruppenfahrzeug, das mit dem notwendigen Material für unsere Einsätze ausgestattet ist, sondern wir haben auch ein Feuerwehrboot für Einsätze auf der Elbe und einen Mannschaftstransportwagen.

Unsere Jugendfeuerwehr wurde 1992 gegründet und hat im Jahr 2017 gerade ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Alle Mitglieder unserer Feuerwehr sind ehrenamtlich tätig, um den Schutz und die Sicherheit bei uns im Dorf zu gewährleisten.

Solltet ihr auch Interesse an der Feuerwehr haben, gibt es fur jeden verschiedene Möglichkeiten bei uns mit zu wirken. Ob jung, oder etwas älter, ob Mann oder Frau, wir freuen uns über jeden, der auch so viel Spaß an unseren Aufgaben hat. Gerne kann man auch mal bei den Diensten vorbeischauen, um in die Feuerwehr, oder die Jugendfeuerwehr reinzuschnuppern.
Wir freuen uns auf Euch!

 

Aktive Feuerwehrmitgliedschaft:

  • Voraussetzung:
    Mindestens 16 Jahre alt und Wohnort in der Gemeinde Stelle

Passive Feuerwehrförderer:

  • Voraussetzung:
    Keine

Jugendfeuerwehrmitglied:

  • Voraussetzung:
    Zwischen 10 und 18 Jahre alt und Wohnort in der Gemeinde Stelle

 

Kontakte:

Ortsbrandmeister
Sören Brendel
0173 861 20 04

Jugendfeuerwehrwart
Hendrik Eckhoff
0175 72 132 70

Mehr Infos zur Jungendfeuerwehr gibt es hier.

Ev.-Luth. Martin-Luther-Kirche

50 Jahre Martin-Luther-Kirche

Ursprünglich hatten die Bewohner von Fliegenberg, Wuhlenburg und Rosenweide einen weiten Weg zur Kirche: ganz nach Winsen mussten Sie laufen. Bereits 1936 überlegte man deshalb, ob für die Fliegenberger nicht wenigstens ein Gemeindesaal errichtet werden könnte. Doch erst 1953 stellte die Martin-Luther-Kapellengemeinde einen Bauantrag für ihre Kapelle, die dann 1954 fertiggestellt wurde. Der Kirchturm entstand 1960.

Nach der Sturmflut von 1962 wurde für die Südwand der Kirche ein rundes Glasfenster mit der Darstellung einer Taube gestiftet. Den Altar krönt ein Kruzifix, neben ihm steht ein eindrucksvoller “Erdkreisleuchter”, entworfen und gefertigt in der Gemeinde. Eine schöne Taufschale im neugotischen Stil wurde 1901 vom Schulverein gestiftet. Ein Abendmahlskelch stammt vermutlich aus der Zeit des 30jährigen Krieges.

Zum 1. Januar 1982 wurde Fliegenberg selbständige Kirchengemeinde, im Juni 2004 feierte die Gemeinde ihr 50-jähriges Kirchenjubiläum.

 

WEITERE INFORMATIONEN ÜBER UNSERE KIRCHENGEMEINDE GIBT ES HIER